Fahrt nach Brüssel

Die gloreichen 7 unterwegs nach Brüssel!
Unter der Leitung von Herrn Wirth fahren Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse nach Brüssel und „fühlen dort den Politikern auf den Zahn“.AR-160829062.jpg&MaxW=505&ImageVersion=default&NCS_modified=20160826100728

Gutes Gelingen!

 

 

 

Tagebucheintrag der Schnabelschwäne:

  1. Tag, Montag:
    Heute Früh ging die Fahrt um acht in Nienhagen los. Wir sind ca. 10 Stunden gefahren. Die Fahrt verlief sehr entspannt. Als wir dann endlich angekommen waren, wurden wir in unsere Zimmer verteilt. Dann gab es Abendbrot, unter anderem frittierte Gemüsebällchen und Kichererbsen.Danach hatten wir noch etwas Freizeit und durften uns die nahgelegene Umgebung ansehen.

    Wir sind schon gespannt auf morgen 👌🏻😊

    schnabelschwane1
    #egw16 #.lkj) #brüssel #europa #brüsselerschnabelschwäneLiebe Grüße die Brüsseler Schnabelschwäne.

  2. Tag, Dienstag:
    Der Tag begann mit einer Stadtrallye durch Brüssel. Wir wurden in Gruppen eingeteilt und mussten auf eigene Faust, nur mit einem Stadtplan ausgerüstet, zum Parlamentarium finden. Dabei mussten wir verschiedene Aufgaben, die auf einem Fragebogen standen, beantworten. Als wir das Parlamentarium (interaktives Besucherzentrum) erreichten, durften wir verschiedene Stationen erforschen.Dort hatten wir auch die Möglichkeit, uns mit einem Politiker oder auch einer Politikerin verschiedener Parteien zu unterhalten. Wir konnten auch Fragen zu Themen, die die heutige Jugend interessiert, stellen. Dazu zählte die Frage, wie man gegen den Rechtsextremismus oder rechtsorientierte Menschen vorgehen kann. Als wir damit fertig waren, hatten wir noch genügend Freizeit und durften die Innenstadt erkunden. Hierbei wurde auch das ein oder andere Geld in den Läden gelassen…sowie auch in den typischen Brüsseler Snackbuden, da wir Essensgeld im Wert von 10€ (!) vom Team erhalten haben.

    Um 18.00Uhr ging es zurück in unser Hostel, welches auch in der Nähe der Innenstadt liegt. Hier gab es dann vegetarisches Abendessen. Danach hatten wir wieder ein wenig Zeit für uns. Als dann alle um 22.00Uhr eintrudelten…(oder auch nicht😅 verdammter Stadtplan) ging es ins Bettchen. Wir freuen uns auf morgen und hoffen, wir haben besseres Wetter ohne Regenschnabelschwane2
    #brüssel #belgien #egw16 #europagehtweiter16 #schnabelschwäne #parlamentarium
    Liebe Grüße
    Eure Brüsseler 🙂

  3. Tag, Mittwoch:
    Unser Tag begann heute mit verschiedenen Workshops. Einige liefen durch Brüssel, um coole Fotos für einen Fotowettbewerb zu machen. Andere wiederum machten Flashmobs oder Gruppenspiele auf öffentlichen Plätzen. Wieder andere gestalteten eigene Beutel oder T-Shirts. Es war also ein sehr aufregender Tag. Zwischendurch hatten wir wieder Zeit für uns und konnten uns frei in Brüssel bewegen. Nach dem Abendessen konnten wir noch ein bisschen bummeln oder in der Lobby sitzen und das W-Lan nutzen 💁🏻Dann ging es für uns ins Bett. Morgen wird nochmal ein cooler Tag und wir hoffen, dass wir wieder viel von Brüssel sehen werden☺schnabelschwane3  #brussel #belgien #schnabelschwäne #egw16 #workshops #parlament
    Liebe Grüße 🙂
  4. Tag, Donnerstag:
    Unser letzter Tag wurde nochmal sehr aufregend. Am Morgen fuhren wir nach dem Frühstück zur Landesvertretung Sachsen-Anhalt. Dort hatten wir wieder die Möglichkeit, mit Abgeordneten der EU zu sprechen. Danach fuhren wir ins Atomium und dem MiniEuropa.Am Abend ging es wieder zurück zur Landesvertretung, wo wir uns eine Zusammenfassung unseres Projektes ansahen. Das abschließende Abendessen haben wir gleich in der Landesvertretung zu uns genommen und sind danach zurück in unser Hostel gefahren.

    Nach dem Kofferpacken konnten wir mit den anderen Teilnehmern noch einmal gemütlich zusammen sitzen.

    Morgen treten wir dann unsere Heimfahrt an. 😔

    schnabelschwane4#Brüssel#Belgien#Landesvertretung Sachsen-Anhalt
    #SchwanbeckerSchnabelschwäne#EGW16#.LKJ#PolitikersindganznormaleMenschen

  5. Tag, Freitag:
    Um 8.00Uhr ging unsere Fahrt los. Jeder war müde und es herrschte eine traurige Stimmung. Gegen 18.00Uhr erreichten wir Magdeburg und fuhren von da aus in unsere Heimatorte. Wir wären gerne noch länger in Brüssel geblieben…aber wir freuen uns auch, wenn wir im nächsten Jahr vielleicht als Teamer dabei sein dürfen. 😌Au revoir bruxelles1473454169718

 

 

 

Werbeanzeigen